Die Abkalbung – wie kann ich meine Tiere unterstützen?

Die Geburt eines Kalbs bedeutet für den Stoffwechsel der Kuh Höchstarbeit. Was Sie als Landwirt:in tun können, um Kuh und Kalb bestmöglich zu versorgen? Wir verraten es Ihnen!

Die Zeit um die Kalbung zählt zu einer der sensibelsten Phasen im Leben einer Milchkuh. Die Geburt eines Kalbs bedeutet für den Stoffwechsel der Kuh Höchstarbeit. Daher müssen wir sie gerade in dieser Zeit besonders unterstützen. Das optimale Management beginnt bereits in der Phase des Trockenstehens: Eine abgestimmte Trockensteherration sowie die Kontrolle der Futteraufnahme und der Körperkonditionierung tragen zu einer problemlosen Geburt und einem guten Start in die Laktation bei. Doch was kann ich als Landwirt:in noch tun, um Kuh und Kalb bestmöglich zu versorgen?

Das Besondere in der Zeit um die Abkalbung

Rund um die Abkalbung ist die Futteraufnahme der Kuh gering. Mit dem Start in die Laktation steigt die tägliche Milchleistung in den ersten Wochen sehr stark an. Zu Beginn der Laktation weisen viele Kühe jedoch eine niedrige Futteraufnahme auf, wodurch der Nährstoffbedarf für den Milchentzug gerade in den ersten Tagen und Wochen nicht gedeckt werden kann. Je größer die dadurch entstehende negative Energiebilanz beim einzelnen Tier ausfällt und je länger diese andauert, desto höher ist das Risiko von Stoffwechselstörungen wie Ketose, Labmagenverlagerung und Nachgeburtsverhaltungen. Oftmals schließt sich eine verminderte Fruchtbarkeit an. Die besondere Herausforderung ist es also, die Tiere schnell wieder zum Fressen zu bringen.

Für ein optimales Management nach der Geburt gilt es daher, folgende Kernfragen zu beantworten:

1. Wie erreichen die Kühe nach dem Kalben schnell wieder eine hohe Futteraufnahme?

2. Wie gelingt es, den Pansen aktiv zu stimulieren und damit die Pansenleistung zu steigern?

3. Welche Stellschrauben gibt es, um Stoffwechselstörungen wie Ketose und Milchfieber vorzubeugen?

Futteraufnahme und Pansenstimulation

Bei der Kuh können nach der Abkalbung über stimulierende, schmackhafte Komponenten und viel Flüssigkeit eine hohe Futteraufnahme und eine Aktivierung des Pansens erreicht werden. Wenn die Kuh viel Flüssigkeit aufnimmt, füllt sich der Pansen. Die Flüssigkeit wird schnell über die Pansenzotten resorbiert, der Pansen ist wieder leer. Die Kuh wird so animiert, den Pansen wieder zu füllen und der Verdauungstrakt nimmt seinen Betrieb schneller wieder auf. Für Rinder stellen Bierhefe und Leinsamen besonders appetitanregende Komponenten dar. Diese regen die Futteraufnahme an und die Kuh beginnt frühzeitig, größere Mengen zu fressen. Nach der geringen Futteraufnahme vor und während der Geburt sind die Voraussetzungen für die Pansenmikroben direkt nach der Geburt nicht optimal. Hier verbessert Lebendhefe das Pansenmilieu und unterstützt damit die Fermentationsleistung. Der mit der Kalbung einhergehende Verlust an Elektrolyten sollte ebenso nach der Geburt wieder ausgeglichen werden. Der Fitnessdrink BoviFit® SC eignet sich perfekt dafür, um die Kuh nach der Abkalbung schnell wieder fit zu machen.

BoviFit ® SC - der Sano Fitnessdrink nach dem Kalben

BoviFit® SC trägt durch die intelligente Kombination der Inhaltsstoffe zu einem optimalen Start in die Laktation bei. Das Produkt (1 kg Beutel) wird in 20 Liter warmem Wasser aufgelöst und der Kuh direkt nach der Kalbung verabreicht. Dies gewährleistet eine schnelle Aufnahme von Flüssigkeit und trägt zur Pansenstimulierung bei.

• Traubenzucker und Milchzucker als schnell verfügbare Energiequellen sorgen für einen Ausgleich des Energiedefizits nach dem Abkalben. Die Kühe sind schneller wieder fit.

• Elektrolyte gleichen den Elektrolytverlust nach dem Kalben aus und sorgen für eine schnelle Regeneration der Kühe. So nehmen die Kühe früher und eine höhere Menge an Futter auf, was die Milchbildung verbessert.

• Pansenanregende Lebendhefen fördern die Futteraufnahme und Futterverwertung.

• Getrocknete Bierhefe und aufgeschlossener Leinsamen stimulieren den Pansen. Als Appetitanreger erhöhen sie die Biomasse im Pansen, damit wird das Futter besser verwertet und die Milchleistung steigt.

Der Einsatz von BoviFit® SC fördert einen optimalen Laktationsstart mit hoher Futteraufnahme und verbesserter Futterverwertung. Labmagenverlagerungen werden gezielt vorgebeugt und der Abgang der Nachgeburt wird gefördert.

Sie haben Fragen zum Thema Abkalbung oder Management rund um die Geburt? Dann melden Sie sich gerne bei Ihrem persönlichen Sano Fachberater.


Jetzt Kontakt aufnehmen

Produktempfehlungen

BoviFit® SC
Fitness-Drink nach dem Kalben

Sano - Die Tier-Ernährer